Beiträge

Später Elfmeter bringt Punkt gegen Straelen

image-2019-02-24

Gegen den Mitaufsteiger SV Straelen sicherte sich die 1. Mannschaft durch einen späten verwandelten Foulelfmeter beim 1:1 den nächsten Punkt.

Das Trainergespann Nehrbauer und Wurm musste kurzfristig auf die erfahrene Defensivsäule Leon Binder verzichten. Für ihn rückte Jens Bauer in die Startelf.

Die erste Chance der Partie ging nach einem Ballverlust im Käner Aufbauspiel in der 4. Spielminute auf das Konto der Gäste. Nach einem feinen Chip nahm Shun Terada den Ball vor Christian Bölker allerdings genau auf den Körper des Torhüters ab.

Die ersten Versuche auf Seiten der Hausherren, ein Schüsschen von Ramaj und ein Versuch von Semih Yigit aus der zweiten Reihe waren noch harmloser Natur.

Kurz vor der Pause verzeichnete Straelen dann nach einer Flanke von Winterneuzugang Jasper Löffelsend die zweite gute Möglichkeit aus einer gefährlichen Schussposition, aber mit dem von Meguru Ogadaki mittig platzierten Schuss hatte Bölker keine Probleme.

Den zweiten Spielabschnitt eröffnete Kaan-Marienborn dafür nach einem Einwurf von Yigit und der Hereingabe von Zlakto Muhovic mit Elsamed Ramajs Schuss aus der Drehung, bei dem sich SV-Keeper David Buchholz mächtig strecken musste.

Kaan blieb zunächst am Drücker, ein Buceto-Schuss segelte jedoch deutlich über den gegnerischen Kasten, wie auch der Distanzschuss von Odagaki auf der anderen Seite.

Straelen wurde nun stärker, Christian Bölker zeigte erneut aus kurzer Distanz einen bärenstarken Reflex gegen Terada, ehe sich Moritz Brato beherzt in den Nachschuss warf.

Bevor Straelen dann in Führung ging, hatte Burak Gencal mit einem frech auf die kurze Ecke platzierten Freistoß Pech – der Ball landete am Außennetz.

In der 66. Spielminute musste Bölker dann hinter sich greifen. Nach einer zunächst abgewehrten Ecke stieg bei der neuerlichen Hereingabe kein Käner richtig hoch zum Kopfballduell, sodass Adli Lachheb einnicken durfte.

Kaan kam danach wieder zu Chancen. Erst traf Muhovic den Ball bei einer Direktabnahme nicht richtig, dann strich ein Flachschuss von Ramaj am langen Pfosten vorbei, ehe der nächste Versuch von Muhovic abgeblockt wurde.

In der 86. Minute räumte Straelens Torhüter Buchholz den eingewechselten Dawid Krieger bei dem Versuch einen Flugball zu klären dann außerhalb des Fünfmeterraums hart in der Luft ab, Schiedsrichter Martin Tietze zeigte auf den Punkt.

Mehmet Kurt übernahm die Verantwortung und verwandelte routiniert (89.) und sicherte spät den nächsten Zähler.

Da Dawid Krieger wegen der Schwere seiner Verletzung im Krankenhaus bleiben musste, gehen an dieser Stelle die besten Genesungswünsche an den polnischen Stürmer. Der Zähler gebührt seinem furchtlosen Einsatz.

1. FC Kaan-Marienborn – SV Straelen 1:1 (0:0)

Aufstellung: Bölker, Yigit, Brato, Gänge, Tomas, Bauer (72. Schneider), Kurt, Buceto (61. Waldrich), Muhovic, Gencal (80. Krieger), Ramaj

Bank: Brammen (ETW), Scheld, Schilamow

Tore: 0:1 Adli Lachheb (66.), 1:1 Mehmet Kurt (89. FE)

Schiedsrichter: Martin Tietze

Assistenten: Mario Heller, Cemal Cam

Zuschauer: 233

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg