Beiträge

1. Mannschaft erkämpft den ersten Saisonsieg in Oberhausen

image-2018-10-06

Endlich hat es geklappt: Mit 3:2 (1:2) setzte sich die 1. Mannschaft beim SC Rot-Weiss Oberhausen durch und feierte den ersten Sieg in der Regionalliga.

Wie erwartet kehrte Mehmet Kurt nach seiner abgesessenen Rotsperre direkt in die Startelf zurück, während Christian Bölker erneut zwischen den Pfosten begann und Jannik Schneider wieder neben Toni Gänge in die Innenverteidigung rückte.

Vor über 1500 Zuschauern im Stadion Niederrhein zeichnete sich Daniel Waldrich für den ersten Abschluss verantwortlich, sein Distanzschuss aus 35 Metern segelte aber gut 3 Meter am gegnerischen Tor vorbei, während der auffällige Christian März auf der anderen Seite nicht genau genug zielte.

In der 4. Spielminute machte es Waldrich dann besser. Nach einem Ballgewinn von Burak Gencal spielte Kenan Dünnwald Turan den Ball auf den Rechtsaußen, der sich gekonnt um die eigene Achse drehte und direkt mit rechts an den rechten Innenpfosten abfeuerte.

Die Führung soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Rot-Weiss Oberhausen in der ersten halben Stunde mächtigen Alarm machte. Vor allem über die linke Seite sorgten Tim Hermes und Christian März für große Gefahr.

Dessen Versuche fanden ihr Ziel dann in der 24. Spielminute. Hermes trieb den Ball über den Flügel und passte den Ball halblinks an den Strafraum. März setzte sich dort im Zweikampf durch und schickte den Ball wie Waldrich an den langen Innenpfosten. Christian Bölker machte sich vergeblich lang.

Für etwas Entlastung sorgte dann immerhin Dünnwald-Turan, der nach einem guten Seitenwechsel von Waldrich mit seiner flachen Hereingabe alles richtig machte, Burak Gencal verpasste den Ball in der Mitte aber.

Die Elf von Mike Terranova hielt den Druck aber aufrecht und ging dann verdient in Führung. Wieder bereitete Aktivposten Hermes den Treffer vor, der agile Shaibou Oubeyapwa vollstreckte dann in der Mitte (31.).

Beinahe hätte Tarik Kurt wenig später auf 3:1 gestellt, aber Bölker vereitelte mit einer tollen Fußabwehr den deutlicheren Rückstand.

Vor dem Pausenpfiff hatten dann aber auch die Käner noch zwei Chancen. Erst prüfte Arthur Tomas Torwart Robin Udegbe mit einem satten Linksschuss, dann flankte der Außenverteidiger wenig später präzise auf Burak Gencal. Dessen Kopfball lenkte Udegbe noch mit einem Blitzreflex über die Latte.

Dann war die ereignisreiche erste Hälfte beendet, für beide Mannschaften Zeit, etwas durchzuatmen.

Kaan-Marienborn begann nach der Pause stark. Nach Vorarbeit von Tiziano Lo Iacono kam Burak Gencal aus etwa 20 Metern zum Schuss. Wurde der erste Versuch noch abgeblockt, schlenzte Kaans bester Torschütze den Ball für Udegbe unhaltbar links unten in die Ecke (49.).

Die Gäste hatten nun eine starke Phase. Nach Zuspiel von Lo Iacono hätte Kilometerfresser Gencal fast seinen Doppelpack zelebrieren können, setzte das Leder aber um etwa 1 Meter neben das Tor.

Auf der anderen Seite war Christian Bölker bei einem verdeckten Kopfball von Oberhausens Mike Jordan zur Stelle.

In der Schlussphase versuchten die Hausherren, die neuerliche Führung zu erzwingen, aber Jordan scheiterte mit einem aufgesetzten Kopfball ebenso wie der eingewechselte Marvin Lorch, weil Jannik Schneider auf Kosten einer Ecke klärte.

Der FC verteidigte mit aller Leidenschaft und setzte auch in den letzten Spielminuten immer wieder entlastende Nadelstiche durch die Außen Lo Iacono und den eingewechselten Elsamed Ramaj.

In der 4. Minute der Nachspielzeit rollte einer dieser Entlastungsangriffe, Ramaj fand Krieger, der sich um seinen Gegenspieler drehte und einfach mal abzog.

Udegbe konnte das Geschoss nur abklatschen lassen, Tiziano Lo Iacono setzte hellwach nach und staubte klassisch ab – auf seine erstes Saisontor hat er lange gewartet.

Kurz danach war Schluss. Der 1. FC Kaan-Marienborn feierte den ersten Regionalliga-Sieg in der Geschichte beim SC Rot-Weiss Oberhausen.

Weiter geht es in genau einer Woche mit dem Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück, das aller Voraussicht nach im Siegener Leimbachstadion stattfindet.

 

SC Rot-Weiss Oberhausen – 1. FC Kaan-Marienborn 2:3 (2:1)

Aufstellung: Bölker, Yigit, Gänge, Schneider, Tomas, Binder, Waldrich (68. Ramaj), Kurt (85. Radschuweit), Gencal, Lo Iacono, Dünnwald-Turan (66. Krieger)

Bank: Hammel (ETW), Scheld, Bauer, Schilamow

Tore: 0:1 Daniel Waldrich (4.) , 1:1 Christian März (24.), 2:1 Shaibou Oubeyapwa (31.), 2:2 Burak Gencal, 2:3 Tiziano Lo Iacono

Schiedsrichter: Markus Wollenweber

Assistenten: Florian Heselmann, Dominik Mynarek

Zuschauer: 1530

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg