Beiträge

Letzter Akt auf dem alten Geläuf gegen Wattenscheid

P1080221

Es ist kein Heimspiel wie jedes andere, wenn die 1. Mannschaft am Samstag um 14 Uhr in der Herkules-Arena auf den Tabellendreizehnten SG Wattenscheid trifft.

Zum letzten Mal läuft die Mannschaft von Thorsten Nehrbauer in einem Pflichtspiel auf dem in die Jahre gekommenen Kunstrasen auf, ehe der Belag im Oktober von der Stadt Siegen ausgetauscht wird.

Natürlich soll der letzte Akt auf dem alten Grün nach Möglichkeit mit einem Erfolgserlebnis beendet werden und so in Erinnerung bleiben: „Wir tun bei allem Respekt vor Wattenscheid sehr gut daran, uns sehr stark auf uns und unsere Stärken zu konzentrieren. Ich habe von meiner Mannschaft zuletzt ein gutes Spiel in Aachen gesehen und danach gute Leistungen gegen die Top-Teams Borussia Dortmund II und Viktoria Köln. Wenn wir es schaffen, unsere individuellen Fehler abzustellen und vielleicht auch dazu das nötige Quäntchen Glück haben, dass nicht jeder gegnerische Schuss ein Treffer ist, dann sind wir allemal in der Lage, gegen die SG zu gewinnen, wenn die Mannschaft wieder diese Einstellung und Leidenschaft mitbringt“, bekräftigte Cheftrainer Thorsten Nehrbauer.

Am gestrigen Mittwoch absolvierten die Gäste vor heimischer Kulisse ihr Spiel innerhalb der englischen Woche, unterlagen dabei dem Wuppertaler SV nach einer zuletzt aufstrebenden Punkteserie allerdings mit 0:2.

Vielleicht auch verbunden mit der Unruhe, die in dieser Woche hinter den Kulissen des Traditionsvereins herrscht, passte die Niederlage ergebnistechnisch nicht in das Bild der letzten Wochen.

Ein 1:1 auswärts beim SC Wiedenbrück, ein klarer 4:2-Erfolg über Fortuna Düsseldorfs U23 und schließlich ein 1:1 beim SV Rödinghausen – der Aufwärtstrend war klar zu erkennen, doch dann triumphierte WSV-Coach Adrian Alipour mit seinem Team.

Bei seinem Kumpel hat Thorsten Nehrbauer sich nicht informieren müssen, beobachtete Co-Trainer Tobias Wurm das Spiel doch live im Lohrheidestadion: „Wir werden uns das Spiel natürlich nochmal in Ruhe anschauen, aber Tobi hat schon viele hilfreiche Eindrücke gesammelt.“

Zumindest am Mittwoch konnte Wurm keinen Treffer von Nico Buckmaier bestaunen. Der Kapitän und offensive Mittelfeldspieler ist nicht nur wegen seiner bislang 3 Treffer ein wichtiger Faktor in der Mannschaft von Farat Toku.

Der 38-jährige A-Lizenz-Inhaber hat derzeit keine Ausfälle zu beklagen. Auf Käner Seite kehren Jannik Schneider und Semih Yigit nach ihren abgesessenen Sperren wieder in den Kader zurück. Somit fehlt nur noch Mehmet Kurt nach seiner roten Karte in Aachen letztmalig.

„Wir werden uns ganz professionell vorbereiten und alles daran setzen, mit unser Kapelle den ersten Sieg anzuvisieren“, sagte der Cheftrainer Kaans im Vorlauf der Partie.

Erstmals seit der Errichtung wird für die Fans der SG Wattenscheid der Gästeblock geöffnet. Der Eingang und die Parkplätze für die Gäste werden ausgeschildert.

Einige wichtige Hinweise zum Heimspiel gibt es auch für alle Zuschauer aus nah und fern. Zum Spiel gegen die SG Wattenscheid greift in Zusammenarbeit mit der Stadt Siegen und der Polizei ein Verkehrskonzept.

Die Breitenbacher Straße wird zu diesem Zweck mit einem beidseitigen Parkverbot belegt. Der Parkplatz P1 (direkt an der Herkules-Arena) wird gesperrt. Dort ist das Parken nur mit einem Parkausweis möglich.
Natürlich wird der normale Durchgangsverkehr weiterhin gewährleistet.

Der 1. FC Kaan-Marienborn empfiehlt eine frühzeitige Anreise. Parkplätze stehen am benachbarten Freibad in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Für die Anreise mit dem Bus: Die Linie R12 fährt um 12:31 Uhr und 13:31 Uhr vom Siegener Hauptbahnhof die Haltestelle Kaan-Marienborn Ortsmitte an.

Die Linie R13 fährt um 13:03 Uhr ebenfalls vom ZOB in Siegen in Richtung der Haltestelle Ortsmitte. Von dort beträgt der Fußweg zur Herkules-Arena etwa 5 Minuten.

Allen Zuschauern eine gute Anreise!

Spiel-Infos:

1. FC Kaan-Marienborn – SG Wattenscheid
Datum: 29.09.2018
Uhrzeit: 14 Uhr
Herkules-Arena, Breitenbacher Straße 99, 57074 Siegen
Schiedsrichter: Tobias Severins (SV Grün-Weiss Langenberg)

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg