Beiträge

Auf der großen Bühne einen guten Eindruck hinterlassen

26220782 1911760068852123 5422558846267339700 o

Eine mit 4000 Zuschauern restlos ausverkaufte Halle, eine stimmungsvolle Atmosphäre und die Fernsehkameras des Senders Sport1 – Vor dieser Kulisse hat der 1. FC Kaan-Marienborn auch im Jahr 2018 beim Schauinslandreisen-Cup 2018 den Verein und den Siegerländer Weg gut präsentiert.

Bereits im zweiten Jahr nahmen die Käner beim stark besetzten Hallenturnier in Gummersbach teil, dessen Erlös von 230.000 Euro komplett der Lukas Podolski Stiftung zu Gute kommt.

Mit dem Zweitligisten Arminia Bielefeld und dem Drittligisten SC Fortuna Köln fand sich der Oberligist aus dem Siegerland erneut in der Hammergruppe B wieder, während Titelverteidiger MSV Duisburg, Westfalenligist SpVg Olpe und der Drittligist SV Meppen das Weiterkommen in der Gruppe A ausspielten.

1. FC Kaan-Marienborn – Arminia Bielefeld 2:3 (1:2)

Gegen die Arminia war es schon beim ersten Auftritt im Jahr 2017 eine ganz enge Kiste und auch in diesem Jahr sollte die Nehrbauer-Elf dem Tabellenneunten der 2. Bundesliga ordentlich Paroli bieten.

Arthur Tomas generierte die ersten beiden Torannäherungen seitens des Underdogs, doch dann stach mit Semir Ucar ein bekanntes Gesicht aus der Oberliga zu und brachte den Favoriten mit einem harten Schuss unter die Latte in Front.

26678084 1911761882185275 2703336621478475576 o

Christoph Hemlein sorgte mit dem zweiten Treffer der Bielefelder dann zwar zunächst für den erwarteten Verlauf, aber nachdem Norman Wermes aus der Drehung heraus mit links noch knapp sein Ziel verfehlte, machte es Andre Schilamow mit seinem starken Linksfuß besser und sorgte für den Anschlusstreffer.

Fast wäre dem FC Kaan sogar noch in der ersten Halbzeit der Ausgleich geglückt, aber Mats Scheld traf nur den linken Torpfosten.

26198475 1911763678851762 206098661023853749 o

Sein Visier hatte der gebürtige Siegener nach dem Seitenwechsel dann aber eingestellt und zeichnete sich für das 2:2 verantwortlich.

Kurz vor dem Abpfiff schlug Ucar dann zwar erneut zu und brachte die Käner um den verdienten Achtungserfolg, dennoch war das knappe Ergebnis gegen ein Team aus der 2. Bundesliga aller Ehren wert.

1. FC Kaan-Marienborn – Fortuna Köln 3:6

Im zweiten und gleichzeitig letzten Gruppenspiel musste für Kaan-Marienborn nach der knappen Niederlage gegen Bielefeld ein Sieg her, um die Qualifikation für die Finalrunde zu realisieren.

26232588 1911766258851504 4891619506138705433 o

Die Mannschaft aus dem Breitenbachtal erwischte auch den besseren Start. Burak Gencal, der viele Eins gegen Eins Situationen suchte und von Sport1-Kommentator Markus Höhner als „guter Hallenkicker“ beschrieben wurde, sorgte mit einer schönen Einzelleistung für die Führung.

Nachdem der FC nach einem Ballgewinn kurz darauf schnell in den Angriffsmodus schaltete, rutschte Dawid Krieger der Ball bei einem beherzten Abschluss leider über den Schlappen.

Daniel Keita-Ruel, der früher auch für die SG Wattenscheid auflief, erzielte für die Rheinländer noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich.

26756251 1911766282184835 7610345258639229239 o

Nach der zweiminütigen Pause verschoben sich die Kräfteverhältnisse allerdings deutlicher, weil die Käner zu hektisch und ungenau agierten. Nils Remagen, aus dem Kader der 2. Mannschaft der Fortuna, erzielte die Führung des Drittligisten, die Kaans Stürmer Norman Wermes noch schnell zu egalisieren wusste.

Auch den nächsten individuellen Fehler bestraften die Kölner unnachgiebig. Keita-Ruel drückte den Ball letztendlich mit dem Kopf ins Tor, in der Halle eher eine Seltenheit.

Nach einem weiteren Ballverlust behielt Okan Kurt die Ruhe und die Übersicht und schob zum 5:2 ein.

26231929 1911766985518098 2981359908510164452 o

In den letzten Minuten ermöglichte das Trainerduo Nehrbauer und Wurm dann auch den jungen Spielern Ingmar Klose, Moritz Brato und Talha Varli den Auftritt auf der großen Bühne und Brato nutzte diesen unbekümmert mit einem satten Strahl seines linken Fußes, um auf 3:5 aus Sicht des FCKM zu verkürzen.

„Er verneigt sich vor der Menschheit“, kommentierte Markus Höhner die Jubelgeste des jungen Innenverteidigers.

Den Schlusspunkt setzte aber wieder Fortuna Köln und das mit Zuckerguss. Nils Remagen mogelte den Ball mit der Hacke zum Endstand von 6:3 für den SC in die Maschen.

Im Finale setzte sich der SV Meppen dann im Neunmeterschießen gegen den Vorjahressieger MSV Duisburg durch. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Trotz des Ausscheidens in der Gruppenphase hat sich der 1. FC Kaan-Marienborn sportlich gegen die beiden höherklassigen Kontrahenten sehr respektabel aus der Affäre gezogen und in Gummersbach einen guten Eindruck hinterlassen, der das Wochenende nach dem Turniersieg beim Werner-Schulze-Cup abrundete.

Der Verein bedankt sich bei allen Zuschauern, die den Weg nach Gummersbach auf sich genommen haben, um uns dort zu unterstützen.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg