Beiträge

Jahr startet mit dem Turniersieg beim Werner-Schulze-Cup

IMG 5589

Die 1. Mannschaft des 1. FC Kaan-Marienborn hat sich beim Werner-Schulze-Cup 2018 zum Sieger gekürt. Im Finale bezwang die Käner-Elf den Bezirksligisten FC Eiserfeld mit 1:0.

Ingmar Klose, Oktay Düzgün, Toni Gänge, Moritz Brato, Enrico Balijaj, Burak Gencal,  Ennis Madani, Dorian Madani, Tim Schulz und Talha Varli – In dieser Besetzung trat der FC Kaan zum traditionellen Werner-Schulze-Cup an, während die weiteren Mitspieler mit Co-Trainer Tobias Wurm und Torwarttrainer Christian Koch zunächst eine Trainingseinheit absolvierten.

In einer Gruppe mit der U19 der Sportfreunde Siegen, Bezirksligist SG Hickengrund und dem A-Ligisten FC Hilchenbach mussten sich die Käner in der Vorrunde messen.

IMG 5139

1. FC Kaan-Marienborn – FC Hilchenbach 1:0

Im auf dem Papier wohl einfachsten Gruppenspiel kam der FC Kaan nicht über ein 1:0 hinaus. Nachdem Burak Gencal den Führungstreffer besorgte, wuchs der bärenstarke Torhüter der Hilchenbacher über sich hinaus und vereitelte mit mehreren tollen Paraden die höhere Führung.

IMG 5268

1. FC Kaan-Marienborn – SG Hickengrund 4:2

Zur Neuauflage des letzten Duells im Krombacher Kreispokals kam es im nächsten Gruppenspiel. Tim Mirr brachte den von Manuel Döpfer trainierten Bezirksligisten in Front, aber Mats Scheld sorgte mit einem fulminanten Distanzschuss an den rechten Innenpfosten für den Ausgleich.

Nachdem dann Talha Varli das Kunststück vollbrachte, den Ball unter den an der Hallendecke  eingeklappten Basketballkorb zu befördern, sorgte Enrico Balijaj für die Käner Führung. Die beiden Kapitäne Toni Gänge und Scheld brachten den Sieg dann in trockene Tücher. Der zweite Treffer von Mirr kam für die Hicken zu spät.

26232757 1544788705605948 3406040264768803471 o

1. FC Kaan-Marienborn – Sportfreunde Siegen U19 1:0

Im Derby gegen den Nachwuchs der Sportfreunde präsentierte sich die U19 kampfstark und technisch versiert. Dennoch brachte Burak Gencal die Käner mit einem strammen Distanzschuss nach vorn.

Nach einer kurzen Schrecksekunde, die entstand, weil Ennis Madani bei einem Foulspiel gegen die Hallenwand krachte und kurz weggetreten wirkte, aber weiterspielen konnte, entwickelte sich eine spannende Schlussphase.

Nachdem das junge SFS-Team mit einem Lattenkracher an die Unterkante des Aluminiums Pech hatte, setzte sich die Elf von Thorsten Nehrbauer und Tobias Wurm auch hier durch.

26232179 1544791432272342 2814663857549277361 o 1

Viertelfinale: 1. FC Kaan-Marienborn – TSV Weißtal 5:2

Auch auf das kommende Halbfinale im Krombacher Kreispokal konnten die Zuschauer in Wilnsdorf schon einen Vorgeschmack erhalten.

Enrico Balijaj zeichnete sich in dieser Partie für den wichtigen Führungstreffer verantwortlich, den Konstantin Volz jedoch schnell konterte.

Allerdings hielt der Ausgleich nur wenige Sekunden Bestand,  weil Talha Varli für den nächsten Jubel des Oberligisten sorgte. Nachdem dann Tim Schulz mit seinem ersten Turniertreffer auf 3:1 stellte, legte Burak Gencal Varli uneigennützig  seinen zweiten Treffer auf.

Daniel Berger belegte für die Schneeweißen mit dem 4:2 kurz die Hoffnung, aber Mats Scheld bezweifelte mit einem maßgenauen indirekten Freistoß letzte Zweifel.

26173548 1544791935605625 4537907343322011616 o

Halbfinale: 1. FC Kaan-Marienborn – SSV Langenaubach 4:2

Gegen die Mannschaft von Tobias Danecker und den ehemaligen Mitspieler Michael May verlief der Start des Halbfinales nicht optimal. Temel Uzun stellte früh auf 1:0, aber Ennis Madani egalisierte, nachdem Toni Gänge ihn mustergültig bedient hatte.

Der überragende Altmeister Jens Weber im Tor des SSV hinderte Gänge nur Momente später am Führungstreffer, den dann ausgerechnet Michi May mit einem schön herausgespielten Treffer auf der anderen Seite erzielte.

Mats Scheld war aber dann wieder zur Stelle und glich erneut für Kaan-Marienborn aus. Als er dann auch einen an Ennis Madani verursachten Strafstoß verwandelte, führte der FC.

In recht offenen und sehr spannenden Schlusssekunden sorgte Enrico Balijaj dann mit einem cleveren Schachzug für die Entscheidung. Erst machte er den Ball nach einem Abwurf von Keeper Ingmar Klose ganz stark an der Seitenauslinie fest, dann zog er das Leder unkonventionell mit der Picke aus spitzem Winkel in die lange Ecke.

26233133 1544789078939244 8618802710157888861 o

Finale: 1. FC Kaan-Marienborn – FC Eiserfeld 1:0

Warum der FC Eiserfeld den Ruf einer guten Hallenmannschaft genießt, unterstrich die Truppe des Trainers Andreas Maier, einem weiteren alten Bekannten, deutlich.

Der Bezirksligist bot im Finale einen großen Kampf an und hielt sich lange nahezu auf Augenhöhe. Lediglich in einem Moment rückte der FCE nicht konsequent auf Talha Varli, der diese kleine Nachlässigkeit mit einem präzisen Linksschuss in die rechte Torecke bestrafte.

In den allerletzten Sekunden hatte Marc Steffen Freund, mit 10 Treffern bester Torschütze des Turniers, sogar noch den Ausgleich auf dem Schlappen, aber er zog den Ball aus kurzer Distanz scharf über die Latte.

So nahm Kapitän Toni Gänge neben dem Siegerpokal auch einen Scheck über 600 Euro für die Mannschaftskasse bei der Siegerehrung entgegen.

Die Mannschaft feierte den ersten Triumph im Jahr 2018 dann anschließend noch beim gemütlichen Beisammensein mit den verbliebenen Spielern und Trainern des TSV Weißtal, des SSV Langenaubach und des TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf, denen wir ganz herzlich zur erneut gelungenen Ausrichtung des Hallenturniers gratulieren.

26221260 1544787648939387 3445015849719533757 o

Ein besonderer Gruß geht an dieser Stelle an SuS-Kapitän Dennis Noll, der sich früh im Turnierverlauf am Fußgelenk verletzte. Gute Besserung Nolle!

Am morgigen Sonntag geht es dann mit dem Schauinslandreisen-Cup 2018 weiter. Sport 1 überträgt live.

 

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg

1.fckm: magazin