Beiträge

2. Mannschaft auch gegen den Tabellenzweiten obenauf

IMG 9559

Mit 3:1 (1:1) setzte sich die personell verstärkte 2. Mannschaft aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gegen den Tabellenzweiten Spfr. Obersdorf-Rödgen durch.

Mit Ingmar Klose, Moritz Brato, Torben Schmidt, Jared Jörgens, Talha Varli und Enrico Balijaj standen Christopher Ayani im Samstagsspiel gleich sechs Akteure aus dem Oberliga-Kader für die schwierige Aufgabe gegen den spielstarken Zweitplatzierten zur Verfügung.

Dass die somit neu formierte Mannschaft in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat, zeigte sich gerade in der Anfangsphase, in der nur wenig Spielfluss zustande kam.

Die von Frank Thomas trainierten Gäste wussten daher gerade in der ersten Halbzeit, ihr gutes Kurzpassspiel variabel aufzuziehen. So gerieten die Käner zunächst defensiv in Bedrängnis, hatten aber in Ingmar Klose einen sehr gut aufgelegten Torwart, der die Schüsse von Nils Hartmann und Yannik Hundt mit tollen Flugparaden entschärfte.

Der erste richtig gelungene Spielzug führte aber auf der Gegenseite zur Führung. Die Flanke des insgesamt bärenstarken Talha Varlis drückte Co-Trainer Jan-Eric Müller mit all seiner Routine per Kopf in die lange Ecke. Torhüter Aaron Dreisbach machte sich vergebens lang (32.).

Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt egalisierten die Sportfreunde aber zum bis dato nicht unverdienten Ausgleich. Über die Entstehungsgeschichte lässt sich allerdings diskutieren. Innenverteidiger Moritz Brato spielte an der Fünferkante klar sichtbar den Ball, danach kam es unten zum Kontakt, weil ein Gastspieler dem Abwehrhünen in die Wade lief. Den Knall gab es inklusive.

Schiedsrichter Constantin Reuber, der mit seinem Gespann heute vermehrt gefordert war, entschied auf Strafstoß. Tim Hofius nahm das Geschenk dann gerne an und verwandelte stark (44.).

Nach dem Seitenwechsel fanden die bis dahin leicht überlegenen Obersdorf-Rödgener aber nicht mehr wirklich in die Partie zurück. So hatte Jared Jörgens aus spitzem Winkel über links im Strafraum nach nur wenigen Sekunden den ersten Torabschluss, dann köpfte Müller eine Flanke des agilen Enrico Balijaj knapp am linken Torpfosten vorbei.

Etwas Glück hatte der FC Kaan dann, dass Jan Eckhardt den Ball aus kürzester Distanz nicht über die Linie brachte, nachdem Keeper Klose einen scharfen Schuss von Philipp Gühmann zur Seite abgewehrt hatte.

Der zunehmend verdiente Führungstreffer fiel dann aber nach einer guten Stunde. Nach einem Eckball von der linken Seite behauptete Jörgens den Ball mit dem Rücken zum Tor im gegnerischen Strafraum, legte auf Duch-Anh Nguyen-Le, der den Ball mit seinem berüchtigten linken Fuß an den Fünfmeterraum streichelte.

Torben Schmidt wurstelte den Ball anschließend an zwei Gegenspielern und dem Torwart Dreisbach vorbei in die Maschen (65.).

Eine Schrecksekunde hatte Kaan dann noch auf der anderen Seite zu überstehen, weil Hundt eine Direktabnahme mit vollem Risiko über das Tor jagte, aber in der Schlussminute der regulären Spielzeit machte Enrico Balijaj dann alles klar. Nachdem Marco Koziol den Ball erlief, schickte Talha Varli seinen Mitspieler mit einem tollen Pass auf die Reise, Balijaj erledigte seine Sache dann aus leicht abseitsverdächtiger Position eiskalt.

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg