Beiträge

Nehrbauer-Team spielt Unentschieden gegen Holzwickede

Der 1.FC Kaan-Marienborn (7.) musste sich zu Hause mit einem Remis begnügen. Gegen die SpVg. Holzwickede (13.) reichte es nur für ein 1:1 (0:1) Unentschieden. Dabei kann sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Nehrbauer zudem noch bei Keeper Patrick Stock bedanken, dass dieser mit einem parierten Elfmeter den Punkt sicherte, gleichzeitig aber auch seinen eigenen Fehler beim vorherigen Gegentreffer wieder ausbügeln konnte.

 

Die Käner-Probleme waren im großen und ganzen die selben wie schon in den Spielen zuvor: Die Mannschaft spielt zumeist spielbestimmend, bei den eigenen Torchancen kommt aber einfach zu wenig dabei herum. Mats Scheld hätte mit seinem starken Freistoß schon früh für die Führung sorgen können, genauso wie Marius Jung, dessen Abschluss knapp über die Latte segelte. Kaan war feldüberlegen, das erste Tor erzielten dann aber dennoch die Gäste.

 

Einen wirklichen ersten Angriff kann man den Treffer aber nicht nennen. Einen langen Freistoß aus dem Mittelfeld vom Holzwickeder Tim Lorenz (27.) haute sich Keeper Patrick Stock quasi selbst ins eigene Netz. Holzwickede führte, so recht wusste aber niemand warum. Nach dem Wechsel gab es dann zumeist ein ähnliches Bild, diesmal reichte es zumindest aber auch für einen Treffer. Nach guter Anfangsphase erzwangen die Hausherren den Ausgleich. Angriff über die rechte Seite und in der Mitte war dann Torben Schmidt (52.) zur Stelle und erzielte das 1:1.

 

„Wir hatten dann auch noch weitere ordentliche Angriffe aber vorne fehlte uns einfach dann der Abnehmer. Klar wir wollen immer gewinnen und hatten auch eine gute Spielanlage aber momentan haben wir die Qualität einfach nicht“, erklärte Nehrbauer. Letztlich wäre Holzwickede dann fast sogar noch zur erneuten Führung gekommen. Eigentlich hätte der Schiedsrichter auf Abseits entscheiden müssen, er tat es allerdings nicht und so kam es dann zu einer Elfmetersituation in der 63. Spielminute. Stock machte seinen Fehler aber wieder wett und sicherte so zumindest einen Zähler im heimischen Breitenbachtal.

 

Nehrbauer sieht für sich und seine Mannschaft weiterhin einige Arbeit auf sich zu kommen: „Wir müssen uns ein Stück weit neu erfinden, nicht mit zahlreichen Neuzugängen sondern wir als Team müssen uns etwas erarbeiten und einfach effektiver werden.“ (mn)

 

Kaan: Stock – Sonntag, Gänge,Reed, Scheld – Schmidt, Ecker (80. Wurm), May – Jung (70. Brühl), Sellau (40. Schnittchen), Kügler.

Tore: 0:1 Lorenz (27.), 1:1 Schmidt (52.).

Bes. Vork.: Stock hält FE (63.)

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Alexander Ernst.

Quelle: www.expressi.de

 

 

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg