Beiträge

FCKM 1: Verfolgerduell im Breitenbachtal

Die Breitenbachtaler sind, seit dem Thorsten Nehrbauer die Regie übernommen hat, in bestechender Form. Mit 21 Punkten führt man das Rückrunden-Tableau souverän an und könnte, falls die Leistung in den restlichen Saisonspielen bestätigt werden kann, eventuell noch im Kampf um den Aufstiegs ein Wörtchen mitreden. "Die Mannschaft, die am Sonntag gewinnt, wird nochmal einen richtigen Schub kriegen, denn es treffen die zwei momentan besten Mannschaften aufeinander", schielt Nehrbauer auch mit seinem Team noch weiter nach oben.

Der Abstand auf den ersten Rang beträgt lediglich sechs Punkte, zieht man in Betracht, dass noch 21 Zähler zu vergeben sind, dann erscheint es nicht unmöglich, dass die Käner in der Tabelle noch weiter nach oben klettern können.

Auch in der Vorwoche konnte Nehrbauer mit seiner Mannschaft zufrieden sein. Wenngleich die Defensive für zehn Minuten einen Aussetzer hatte, so war der Übungsleiter mit der Gesamtleistung seines Teams zufrieden.

Mit dem DJK TuS Hordel wartet am 24. Spieltag nun allerdings ein Gegner, der ein anderes Kaliber ist, als es Wickede in der Vorwoche war. Die Bochumer stecken mitten im Aufstiegskampf und trotzten den Känern im Hinspiel ein Unentschieden ab. Dabei mussten die Siegerländer den Ausgelichstreffer allerdings erst in den Schlussminuten hinnehmen. "Hordel hat eine hohe Qualität und ist offensiv extrem stark. Wir müssen über die gesamte Spieldauer die Konzentration hoch halten und defensiv stabil stehen", warnt der Coach seine Mannschaft und fügt aber gleich an, dass seine Mannschaft "das Spiel zu Hause natürlich bestimmen will und selbstbewusst zu Werke gehen soll."

Auch wenn die Aufgabe nicht einfach wird, blickt der Ex-Profi der Begegnung gebannt entgegen. "Auf solche Spiele arbeitet man als Mannschaft immer hin. Wir freuen uns auf diese Aufgabe und wollen an das richtig gute Spiel in Wickede anknüpfen. "

Verzichten müssen die Käner dabei allerdings auf Bülent Gündüz, der in der Vorwoche verletzt ausgewechselt wurde. Gleiches galt für Michael Kügler, bei ihm besteht indes noch Hoffnung, dass er am Sonntag auflaufen kann. (mn)

Quelle: www.expressi.de

Unsere Sponsoren & Partner:

Premiumsponsoren

Herkules

Banner Hees

 

Kabelschlepp

Banner Vatro Polygon

wasi logo220

Partner

Der Siegerländer Weg